Suchen:

MAIL                                                   

     Arktur ...
 [Aktuell] [Anleitungen] [Tipps/Tricks]
 
Anleitungen zum ODS Schulserver Arktur (3.x bis 4.x)

Übersicht:


Fremde Anleitungen (ungeprüft):


Einrichten eines CD-Servers auf "Arktur". Die Anleitung für den Workshop 2 im Medienzentrum. Download als gepackte WinWord-Datei, überarbeitet 24.03.2003

Einrichten eines CD-Servers - Beschreibung für Linux/Arktur-Neulinge
Neben unserer „klassischen“ Anleitung (s.o.), in der mehrere Verfahren zur Einrichtung eines CD-Servers auf Arktur beschrieben werden, ist diese Anleitung speziell für Einsteiger gedacht, die mit minimalen Veränderungen auf Arktur einen CD-Server einrichten möchten. Download als gepackte WinWord-Datei,
überarbeitet 24.03.2003
Bei der Einbindung von Windows2000- oder XP-Clients in die von Arktur zur Verfügung gestellte Domäne sind einige wichtige Dinge zu beachten, ohne deren Kenntnis dieses Vorhaben u.U. misslingt. Wie die Anmeldung funktioniert und warum man W2K- und XP-Clients in die Domäne aufnehmen sollte, kann man in dieser Anleitung nachlesen.
(überarbeitet 26.07.2004)

Die Daemon-Tools sind eine interessante Ergänzung zum CD-Server und eine kostenlose Alternative zu Virtual-CD. Zwar nicht so komfortabel ermöglichen sie es auch, allen Clients ein virtuelles CD-/DVD-Laufwerk zur Verfügung zu stellen.
Eine deutsche Oberfläche und die Daemon-Tools selbst findet man hier!


Der schulische Arktur als eigener Webserver?
Warum das u.U. sinnvoll sein kann, steht in dieser Anleitung einschl. der notwendigen Scripte. (Zip-Datei mit Anleitung in Word und Scripten),
überarbeitet 24.09.2003

SuSE 7-Clients an Arktur 3. Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine beispielhafte Anbindung von Linux-Clients auf alter (Pentium100-) Hardware. Download als gepackte WinWord-Datei.

Das Handbuch für den Server liegt auf der CD und online als HTML-Datei vor. Für die Version 3.2T12 und die Version 3.3 haben wir für eine bessere Handhabung jeweils eine Worddatei erstellt, die man gepackt hier gepackt laden kann:
für die Version 3.2t12, ca. 1,1 MB
für die Version 3.3, ca. 3,4 MB, Stand April 2002

 




 


Die unterschiedlichen Arktur-Versionen machen es leider notwendig, bei der Installation und den Updates von SquidGuard sehr genau zu differenzieren:
Für die Version 3.3 benutzen Sie bitte die diese
Anleitung zur Installation von SquidGuard, Filtersoftware für unerwünschte Internetinhalte einschl. eines automatischen Updatescripts, das der Anleitung beigefügt ist (ZIP-Datei) (überarbeitet 15.04.2004)
Alle notwendigen Programmdateien zu SquidGuard hier downloaden (5,5 MB!)
Für die Version 3.5 benutzen Sie diese Anleitung. Die benötigten Dateien können Sie hier (klick) downloaden (
überarbeitet 13.03.2005).
Sie können hier auch unerwünschte Seiten selbst eintragen.
Für das Updatescript für Arktur 4 klicken Sie links auf das entsprechende Symbol
(überarbeitet 14.01.2005).

Beispiel für ein zeitgesteuertes Daten-BackUp. Download als gepackte WinWord-Datei, überarbeitet 05/2003
Anleitung für ein Backup mit der Software RSYNC, die dazu ein Update über das Internet oder z.B. den Abgleich bestimmter Ordner über das Internet mittels geschützter Übertragung ermöglicht. Die in der Anleitung beschriebenen Scripte können hier geladen werden.
(überarbeitet, jetzt auch für die Versionen ab 3.5, 26.07.2004)

Anleitung zur Übertragung der aktuellen IP von Arktur auf eine Seite im Internet. Damit hat man von außen einen einfachen Zugriff auf das Online-Interface seines Servers (gezippte Worddatei mit notwendigen Scripten), überarbeitet 13.07.2003



Komplette Fernwartung des Servers von zu Hause mittels SSH sowie PUTTY und WINSPC über das Internet.
Bedingt durch die unterschiedlichen Arktur-Versionen seit der stabilen Version 3.3p11a, auf die sich grundsätzlich alle unsere Anleitungen beziehen, finden Sie hier jeweils angepasste Anleitungen:
- für die aktuelle Version 3.5.6 hier als PDF-Datei
(überarbeitet 26.11.2005)
- für die Version 4.0, die sich aber noch in der Entwicklung befindet, (daher unter Vorbehalt) eine Anleitung als PDF-Datei  und mit dem entsprechendem Programm hier.
(überarbeitet 19.10.2004)
Wie man eine komplette Fernwartung eines Clients hinter Arktur innerhalb des Netzes oder von zu Hause mittels SSH sowie PUTTY und Tight-VNC über das Internet praktiziert, zeigt diese Anleitung.

Hausaufgaben immer frisch: So einfach veröffentlicht man täglich die Hausaufgaben aller Klassen. Anleitung als gezippte Word-Datei.


Ein eigener Printserver kann im Netzwerk viele Vorteile bringen. Für einen einfachen Linux-Printservers benötigt man nicht mehr als einen alten Pentium-PC. Hier wird die herkömmliche Methode über das BSD-Drucksystem wie auch die mit dem neuen, komfortablen cups beschrieben (gezippte Worddatei mit Beispielen der notwendigen Konfigurationsdateien).


Den Windows-Clients steht auf Arktur ein Virensuchprogramm zur Verfügung, das automatisch einmal pro Woche mit den aktuellen Virendefinitionsdateien aktualisiert wird.
Die Linux-Version von F-PROT lässt sich auch dazu nutzen, Arktur bzw. bestimmte Verzeichnisse wie /var/spool/mail oder die home-Verzeichnisse zu scannen (gezippte Word-Datei mit Linux-Version)
,
Ein Script zur Aktualisierung der Virendefinitionsdateien sowie zur Suche nach einem Programmupdate liegen bei.
(überarbeitet 09.09.2004)

 

Bei der Installation von Arktur 3.5 wird auch das freie Virenprogramm Clamav installiert, ist aber nur für das Scannen von Mails aktiviert. Wie man damit auch seinen Arktur scannt oder sich aktuelle Virendateien automatisch besorgt, liest man hier
Script zum Virentest und zur Installation eines Programmupdates
(überarbeitet 05.05.05).

Probleme mit dem lokalen Newsserver von Arktur und dem Posten zum Newsserver von T-Online und wie man das abstellt sind in diesem Dokument beschrieben, überarbeitet 29.03.2003

Arktur-Netz mit festen IPs. In bestimmten Fällen kann es günstig sein, den Clients die Netzwerkadressen nicht automatisch per DHCP zuweisen zu lassen, sondern feste IPs einzurichten. In dieser Anleitung werden mehrere Möglichkeiten beschrieben. (überarbeitet 05.07.2004)

Eine Mailingliste auf Arktur mittels Majordomo einzurichten ist nicht schwer. Hier findet man eine kurze Anleitung und das dazu notwendige Programm als Zip-Datei mit Ergänzungen für die neueren Arktur-Versionen 3.5 und 4.0 (überarbeitet 31.01.06)




Rumtreiber: Wenn Sie z.B. ein wenig erfahren wollen, wer alles wann versucht, auf Arktur Programme zu starten oder täglich wissen wollen, welche geblockten Seiten aufgerufen wurden, liegen Sie mit diesem kleinen Script richtig. Script und Word-Anleitung als zip-Datei, überarbeitet 10.06.03
Anleitung für die Versionen 3.5 und 4.x (überarbeitet 15.12.04)

Cracker am Werk? Warnung vor Rootkits
Wenn man Hinweise hat, dass Einbruchsversuche auf Arktur vorliegen oder wenn man sich vor Überraschungen schützen will, sollte man mit dem Programm CHKROOTKIT vorbeugen. Holen Sie sich von www.chkrootkit.org das notwendige kostenlose Programm und und installieren Sie es nach dieser Anleitung (gezippte Word-Datei mit drei Scripten)
, überarbeitet 09.09.03
Filesystem reparieren
Meist nach einem Stromausfall kann sich Arktur nicht selbst reparieren und man muss selbst Hand an legen. Wie man das erledigt, liest man hier.
(überarbeitet 22.04.04)
LOG-Dateien kontrollieren
Das Problem kennen wir alle: Wer schaut sich schon regelmäßig die LOG-Dateien an? Dieses kleine Script kann täglich nach Schlüsselwörtern in festgelegten LOG-Dateien suchen und das Ergebnis dem Verantwortlichen per Mail zusenden. Es ist nur als Vorlage für eine individuelle Erweiterung gedacht. Das Script gibt es hier als gezipptes File!
(überarbeitet 5.1.05)
Lernwerkstatt installieren
Um die Lernwerkstatt auf Arktur installieren zu können, bedarf es auch Änderungen an der Konfiguration von Samba. 

(überarbeitet 25.11.04)

       
Fremde Anleitungen:

Aktive Clients
Wer wissen möchte, wann welche Rechner im Schulnetz ein- und wieder ausgeschaltet werden, kann sich von Arktur leicht per eMail umfassend informieren lassen.

(Rolf Lukas)
Terminalnetz unter Arktur 3.5
Wie man ein Terminalnetz mit einem SuSE 10.2-Server und alten PII/350-Clients in ein Schulnetz unter Arktur 3.5 integriert, kann man hier nachlesen.
(Rolf Lukas)
 
 Hinweise:
Download aber wie:
Alles incl. notwendiger Scripte mit (evtl. gezippter) Word-Datei
Nur Anleitung als PDF-Datei

An die Versionen ab 3.5 angepasste Anleitungen bzw. mit 3.5 und 4.x funktionierende Versionen.

Vor der Installation von Servererweiterungen empfehlen wir dringend eine Sicherung der wichtigen Daten. Keine Haftung für irgend-
welche Probleme am Server!

Alle Anleitungen sind mit 3.3p11, 3.5 oder 4 getestet. Einsatz bei den Versionen 3.4 oder 3.6 ohne Gewähr. Bitte beachten Sie auch die zusätzlichen Infos bei der Installation von Arktur 4.0 hier.

Einige der Anleitungen setzen grundlegenden  Kenntnisse von Linux voraus. Eine sehr gute Einführung zum Bereich Linux im Windows - Netzwerk findet man online unter:
www.linuxbu.ch

 

 SQUIDGUARD:
Mit keiner Software lassen sich unerwünschte Internetinhalte vollständig filtern. Durch die ständige Erweiterung der Filterlisten ist es aber möglich, eine Reihe von Webseiten zu sperren. Tragen Sie hier (Stoppschild anklicken) die Urls zu den Kategorien Pornos, Werbebanner, Gewaltverherrlichung, Raubkopien, Hacking, Viren, Trojanern, Drogen, MP3s und Glücksspiel ein, die Sie bei Aktualisierung der Blacklists in Zukunft ebenfalls sperren möchten. Unser Script zur Installationsanleitung von SquidGuard berücksichtigt diese Einträge.
 
SquidGuard-Liste
ansehen
(Passwort benötigt)
 
 Copyright:
Alle unserer Anleitungen sind seitens der gekennzeichneten Autoren urheberrechtlich geschützt. Die Anleitungen dürfen nur zum privaten bzw. schulischen Gebrauch vervielfältigt, Änderungen nicht vorgenommen und Vervielfältigungsstücke ohne Genehmigung nicht verbreitet werden.
 
Weitere Links mit
Arktur-Anleitungen:
helmut.hullen.de
rkukula.de

www..../rs-schesslitz/
sbarth.dyndn.../arktur/
FAQ zu Arktur
Archiv der Mailingliste
 
Sonstige Anleitungen:
Georg-Laves-HS (u.a. Poledit, TweakUI usw.)